Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Mögliche

Komplikationen


Das von uns angewandte, speziell für Wirbelsäulenpatienten entwickelte, Spritzenprogram, welches ich ihnen beschrieben habe (PRT, FB, Epidural), weist sehr wenige Komplikationsmöglichkeiten auf. In Rahmen meiner ärztlichen Aufklärungspflicht muss ich Sie jedoch auf die Möglichkeit folgender Zwischenfälle aufmerksam machen:

Entzündungen:

Wie bei jedem Eingriff in den Körper besteht die Möglichkeit des Entstehens einer Entzündung. Durch die Einhaltung von sterilen Arbeitsbedingungen, insbesondere bei der epiduralen Injektion, ist die Möglichkeit dieser Komplikation stark minimiert worden. Sollte es einmal zu einer entzündlichen Reaktion kommen, kann diese durch die Möglichkeit der medikamentösen Behandlung z. B. mit Antibiotika oder im Extremfall auch durch eine operative Ausräumung des Entzündungsherdes effektiv behandelt werden.

Kreislaufreaktion:

Bei den Injektionen mit einem Betäubungsmittel kann es zu Kreislaufreaktionen kommen. Diese sind nicht gefährlich und durch unser eingespieltes Team sicher zu beherrschen.

Allergische Reaktion:

Das von uns eingesetzte Betäubungsmittel kann in ganz seltenen Fällen einmal eine allergische Reaktion auslösen. Wenn sie also einen Ausschlag oder auch ein Hautjucken bemerken, sollten sie uns Bescheid sagen. Entsprechende antiallergisch wirksame Medikamente verschaffen schnell Linderung. Meist entsteht eine solche Allergie auch nur gegen ein Konservierungsmittel, sodass die Therapie dann mit einer Zubereitung des Medikamentes ohne Konservierungsmittel fortgeführt werden kann.

Kopfschmerzen:

Bei der Spritze in den Wirbelkanal (Epidurale Injektion) kann es dazu kommen, dass die Rückenmarkshaut durchstochen wird und ein paar Tröpfchen Nervenwasser verloren gehen. Dadurch können in seltenen Fällen Kopfschmerzen entstehen. Durch unsere oben beschriebene Technik mit extrem dünnen Spezial-Injektionsnadeln ist diese Komplikation jedoch außerordentlich selten.


Sie werden vor dem Eingriff selbstverständlich nochmals schriftlich über alle möglichen, wenn auch sehr seltenen, Risiken und Komplikationen aufgeklärt.

Kontakt

Orthopädie & Unfallchirurgie
Dr. med. Michael Schneider
Benjamin Menger

Mühlbacher Straße 1
75031 Eppingen

Tel. 07262 . 1566
Fax 07262 . 3650

info@ou-eppingen.de

Sprechzeiten
 

Sprechstunde nach Vereinbarung (telefonisch, per Fax oder Mail)

Sie erreichen uns unter folgenden Rahmensprechzeiten:

Montag und Mittwoch     08:00 – 18:00 Uhr
Dienstag                        09:00 – 19:00 Uhr
Donnerstag                    08:00 – 19:00 Uhr
Freitag                           08:00 – 12:00 Uhr
                                     14:00 – 17:00 Uhr